Die 10 Regeln beim Traden

Die 10 Regeln beim Traden

bild-12

1. Die 5% Regel

Handeln Sie immer nur mit 5 Prozent des zur Verfügung stehenden Gesamtkapitals pro Option. Risikomanagement ist auch hier wichtig!! Wenn Sie mit lediglich 200,- Euro anfangen wollen sind natürlich zunächst 25,- Euro Mindesteinsatz erforderlich. Später sollten Sie dann aber auf das 5% Modell wechseln.

2. Die Richtung erkennen

Wenn möglich beobachten Sie die Kursbewegungen parallel noch in einem anderen Handelssystem, um die Richtung die zu erwartende Richtung besser beurteilen zu können. Die gestellten Kurse sind bei den meisten Plattformen etwas anders. Vergessen Sie aber nicht es geht nur um die zu erwartende richtige Richtung einer Anlage!

3. PUT oder CALL?

Geben Sie Ihre PUT oder CALL Order erst kurz vor Ablauf der Option ins System ein. Gerade in schwankungsintensiven Märkten lässt sich so das Risiko deutlich minimieren.

4. Umdenken

Der Abrechnungskurs liegt meistens genau in der Gegenrichtung der zuletzt ausgeführten Bewegung kurz vor Ablauf.  Auch das ist typisch und in mindestens 80 Prozent aller Fälle so.

5. Antizyklisch Handeln

Kaufen Sie kurzfristige starke Ausschläge nach oben oder unten in die Gegenrichtung. Beispielsweise nach der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten schlägt das Pendel erst einmal in die Gegenrichtung aus bevor die „wahre“ Richtung eingeschlagen wird.

6. Weniger ist mehr

Konzentrieren Sie sich auf maximal vier Märkte/Handelslinstrumente und machen Sie nie mehr als zwei Trades gleichzeitig. halten Sie Ihr Trading übersichtlich und verzetteln Sie sich nicht!

7. Volatilität beachten

In volatilen Märkten ist es manchmal besser die Option zum Ablauf des Handelstages zu wählen und nicht die auf Stundenbasis. Gerade bei Rohstoffen und Devisen manchmal empfehlenswert!

8. Die Endsumme zählt

Wenn Sie kein vernünftiges Setup finden verzichten Sie auf den Trade, es kommt jede Stunde eine neue Chance. Grundsätzlich sollten Sie den Handel mit Binären Optionen als reines Zusatzgeschäft betrachten. Auch ein kleiner Gewinn pro Tag macht am Monatsende eine schöne Summe aus.

9. Overtrading vermeiden!

Machen Sie rechtzeitig Feierabend wenn Sie schöne Gewinne erzielt haben. Vermeiden Sie Overtrading, setzen Sie sich klare Ziele wieviel Sie pro Tag gewinnen wollen, und nehmen Sie die Gewinne auch konsequent mit. Jeder Handelstag bietet neue Chancen!

10. Belohnung ist wichtig!

Kaufen Sie sich etwas schönes von Ihren Gewinnen. Belohnung muss sein und spornt an! Wohl mit der wichtigste Punkt auf der Liste. Nur wenn Sie sich auch regelmäßig für Ihr Handeln belohnen wird Ihnen das Thema auch dauerhaft Spaß machen.